Home | Über mich | Mein Anliegen | Was biete ich an | Gewesenes und Künftiges
Geschichten | Links | Kontakt

Was biete ich an

Nach einer mehrjährigen Zeitspanne des Ausprobierens und Testens, um zu sehen, wie "Herzensauge" sich in seiner Absicht verwirklichen lässt, haben sich bis auf weiteres folgende solide Wege ergeben:

Allen vier folgenden Angeboten gemeinsam ist ein ritualisierter Ablauf. Rituale werden, wenn sie mit einer gemeinsamen, heilsamen, wohltuenden Absicht gefüllt sind, als ein sinnvolles Geschehen wahrgenommen und empfunden. Die eigene Person, als auch die Gruppe in ihrem rituellen Handeln empfindet Bedeutung und damit eine ernst genommene Wichtigkeit, die dann Vertrauen, Offenheit, Tiefe und Intensität entstehen lässt. Es lässt sich so, in diesem geschützten Rahmen vieles leichter mit-teilen, ausdrücken. Der empathische Horizont weitet sich, eine nicht unwichtige Eigenschaft im sozialen Kontext einer Gemeinschaft.

1) Heilsame Ritualabende mit Trommel, Rassel und Klangschalen (Halboffene Gruppe):

Zu unterschiedlichen Themenkreisen üben wir uns in Methoden der natürlichen Tranceinduzierung mittels Trommel, Rassel und Klangschale. Auch der Körper, seine Haltung und dessen Wahrnehmung gehört als Instrument zu einer Trance-Erfahrung dazu. Die thematischen Kreise, Inhalte und Vorbereitungen dienen dabei als Anreiz sich mit archetypischen Themen zu beschäftigen und hineinzufühlen, aber sich auch der Natur, in Form des Findens und Gestaltens eines Kraft-oder Traumpfades, wieder intensiv und auf eine neue/alte Art anzunähern. Daraus ergibt sich für jeden eine ganz persönliche Reiseabsicht, die dann an den Trommelgruppenabenden verwirklicht wird.

Termine: Bei Interesse bitte erfragen, siehe Kontakt

2) Die Traumpfadgruppe

In ihr geht es nicht nur um das Üben und Verändern seines Wachheitsgrades in Nachtträumen, die mit der Zeit und allmählich erinnerbarer, aber auch formbarer werden. Sie können uns dann in einen Zustand eines Nachts bringen, in denen wir plötzlich wissen: Wir träumen, wir erkennen das, aber wir entdecken auch, dass es immer noch ein "Dahinter" gibt, ein Dahinter jenseits aller Bilder...

Genauso wichtig ist es aber auch zu erkennen und daran zu arbeiten, wie wenig Augenmerk wir uns in unserer modernen Kultur unserer "Schlaf- und Traumhygiene" widmen. Eine ritualsierte, aber auch lustvolle Zeit vor dem Zubettgehen, die dem "zur Ruhe kommen" dient , des Abschaltens, Gut-zu-Ende-Träumens, des sich Leer-Machen-Könnens und aber auch des Heiligens einer uralten Weisheitsebene und Urquelle, ist auch der erste Schritt zu einer heilsamen Weiterentwicklung.

Wir arbeiten wieder in einer Dreier Kombination, bei der, zum einen jeder für sich seinen Traumpfad in der Natur sucht und findet und immer wieder erwandert, zum anderen mit einer ritualisierten, absichtsvollen Klangschalen- Reise an dem Gruppenabend. Diese Reise wiederum kann mit in seiner abendlichen Vorbereitung zum Schlafen-Gehen und Träumen dienlich sein.

Immer wieder werden ein verbesserter Nachtschlaf, als auch "besseres" Träumen und größeres allgemeines Wohlbefinden berichtet als auch ein neuer Bezug zur Natur und auch ein sich allmählich veränderndes Lebensgefühl, berichtet.

Termine: Bei Interesse bitte erfragen, siehe Kontakt

3) Heilsame Visionswanderungen:

Wanderungen in der Natur einmal etwas anders: Auch in diesen ritualisiert ablaufenden Treffen und Wanderungen üben wir uns im achtsamen Umgang mit sich und der Natur. Einfühlsam begleitet, entsteht ein vertiefter kognitiver Prozess des Wahrnehmens und Bewusstwerdens der Natur mit einer Sinnenhaftigkeit, die wir schon fast verlernt, vergessen und verdrängt haben, weil diese Art des „Aufnehmens, aber auch Abgebens“ nicht mehr in unser reduktionistisches Weltbild passt. Wir erleben unsere eigene authentische Naturhaftigkeit, unsere Fähigkeit und Bereitschaft zu einer gesunden Kommunikation und ebenso unser tiefes Berührt werden können. Doch auch wir können hier tief und heilsam berühren lernen….

4) Heilsamer Erzählabend:

An diesem speziellen vorweihnachtlichen Samstag-Abend üben wir uns in einer uralten besonderen Tradition, nämlich dem „Heilsamen Erzählen“. Wir treffen uns also, jeder mit einer kleinen Geschichte bepackt, die der Gruppe dann in ritualisierten Abläufen, erzählend geschenkt wird. Die kleinen Geschichten können eigene Erlebnisse, Träume, Sehnsüchte, aber auch Gedichte, ein Zeitungsartikel, etwas Gehörtes, Gelesenes, oder auch etwas Gesungenes, Getanztes sein: Die einzige Gemeinsamkeit, die all diese verschiedenen Formen an Erlebens-Chroniken haben, ist die des im Herzen Berührt-Worden-Seins, das eigentümliche Gefühl also, das entsteht, wenn die Seele einen heilsamen Funken einfangen kann…. Diese besondere Gruppenkraft, die an einem „Heilsamen Erzählabend“ jedes Mal entsteht, bewirkt eine sich erneuernde Bindung an uralte kollektive, gesunde Wurzeln und damit an Wissen und ein allmähliches Wieder-Erinnern um und an alte Heilsame Wege der Menschheit. Es ist ja gerade die Diversität der Perlen an Erzählungen, die es braucht. Auf eine geheimnisvoll anmutende Art und Weise bilden sich Netze zwischen den Erzählungen und hinterlassen bei jedem einzelnen einen sehr individuellen, wirksamen, erneut berührenden Eindruck, aber auch neue Kraft, Lebensmut Aus- und Aufrichtung.

Alle Angebote basieren auf dem letztendlichen Ziel des Entdecken, Übens, Anwendens und spätere sichere Zugreifen-könnens auf Kraft spendende Quellen im Sinne der Salutogenese und Ressourcen orientierten Gedankengut. Sie stärken die eigene Aktivität, das eigene Kümmern um Wohlbefinden und Gesundheit. Das uns so sehr antrainierte passive Konsumieren und damit auch die Verantwortung und FREIHEIT abgebende Lebenshaltung wird auf dieser Art und Weise ein Stück entgegen gewirkt. Wir können also doch, wenn wir nur wollen, ein Stück erwachsener und ganzer werden…

Einzelsitzungen

Zu Einzelsitzungen kann zu mir kommen, wer Neue Wege, Aus-Wege, Heim-Wege für und zu sich selber sucht und damit in aller Regel an Lebens-Schwellen, in Lebenskrisen oder in verletzenden Prozessen steht, feststeckt. Ich arbeite u.a auch mit Klienten aus therapeutischen Bereichen, die häufig mit Gefahren des "Burned-Out" konfontiert werden. Auch hier gestalte und arbeite ich, nach einer Erhebung der persönlichen Geschichte, gerne mit heilsamen Ritualen, auch in der Natur und fordere auch dazu auf sich solchen Erfahrungen gezielt und absichtsvoll auszusetzen. Es geht um das allmähliche Herauslocken unserer Fähigkeit des visionären Erlebens, die in sich das zentrierende Bewusstseinsrad mit ihren Speichen Intuition, Instinkt, Fühlen und Denken in einem absolut ausgewogenen, und nahezu immer numinos oder mystisch erfahrenen Zustand freilegt.

In diesem Prozess werden Veränderungen an und in sich selber möglich, die dann sich im Äußeren spiegeln und umgekehrt: Der individuelle und Genesung anstossende Pfad mit geöffneten Herzensaugen kann entdeckt, betreten und erwandert werden.

Zeit: Nach Terminabsprache. Siehe unter Kontakt
Ort: Forchheim und an Kraftorten

Organisatorisches

Bitte zu jedem Gruppenabend mitbringen: Decke, bequeme Kleidung, Mal- und Schreibsachen, kleine Kerze mit nicht brennbarer Unterlage, Rassel. Bei der Arbeit an Kraftplätzen draussen in der Natur, bitte auch für Nässe- u. Wärmeschutz in Kleidung u. Unterlage sorgen. Es folgt vor Beginn eines jeden Gruppenabends ein gesondertes Schreiben an jeden Teilnehmer mit Detailbeschreibungen. In aller Regel findet einmal im Monat mindestens eine der vorhin genannten Veranstaltungen statt, diese sind derzeit immer an einem Samstag-Abend. Im Moment ist eine Gruppenstärke erreicht worden, die auf kurz oder lang eine zweite Gruppenbildung erforderlich machen wird. An welchem Tag dann diese stattfinden wird ist noch offen.

Unter allen Umständen ist von allen neu dazustossenden Interessenten eine vorherige telefonische oder schriftliche Kontaktaufnahme erbeten und notwendig (s.a. unter Kontakt)

Meine Gruppenabende stellen keinen Ersatz für eine regelrechte schulmedizinische Behandlung dar. So ist die Teilnahme bei akuten, schweren, psychischen Erkrankungen nur nach Vorsprache und nur unter bestimmten Bedingungen möglich.

Jeder Teilnehmer nimmt auf eigene Verantwortung teil und haftet für sich selbst.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen